Eet!verleden

Das kulinarisch-historische Projektbüro eet!verleden entwickelt Produkte und organisiert besondere Projekte und Verkostungen, in denen es um die Geschichte des Essens und Trinkens geht. eet!verleden verfügt über ein historisches Kochstudio in der ehemaligen Johanniterkommende (Commanderie van Sint Jan) in Nijmegen. Alle Gerichte, Produkte und Aktivitäten von eet!verleden erzählen auf subtile Weise Geschichten aus der Vergangenheit und sind inspiriert durch historische Quellen wie Handschriften, Fresken und Mosaike aus Europa und der arabischen Welt. Präsentiert wird das Essen auf stimmungsvolle, spielerische und moderne Art und Weise. eet!verleden bringt kulinarische Geschichte anno 2015 auf den Tisch.

Biologische und regionale Produkte sind gegenwärtig voll im Trend. eet!verleden zeigt, dass „biologisch“ bis vor kurzem „logisch“ war und Zutaten häufig aus der eigenen Region stammten. Damit bezieht sich eet!verleden auf die vermeintlich neuen Trends und bietet dafür einen unerwarteten Blickwinkel. 

Die Geschichte des Unternehmers

Hinterm Herd von eet!verleden steht Manon Henzen, Historikerin und Köchin aus Leidenschaft. Nach dem Studium der Geschichte und Orientalistik war sie für zahlreiche kulturhistorische Organisationen tätig, bei denen sie sich mit der Vermittlung historischer Projekte für die Öffentlichkeit beschäftigte. Diese Arbeit setzt sie heute als Selbständige unter dem Namen proef!cultuur fort, und entwickelte sie in einer Form weiter, die ihre beiden Leidenschaften vereint: Geschichte und Kochen. Ein besonderes Geschmackserlebnis ist garantiert!

Vor kurzem angesehen

Die anderen ansehen

Tipps von Fans

Es wurden noch keine Tipps eingegeben. Sie sind der Erste! Klicken Sie auf den obigen Button, um Ihren Tipp einzureichen.