Lüttelforster Mühle

Genießen in historischem Ambiente: Die Lüttelforster Mühle – im Volksmund liebevoll „Lü“ genannt – hat sich zu einem beliebten Ausflugsziel entwickelt. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde im Jahr 2007 komplett renoviert und ist seitdem wieder als Restaurant geöffnet. Bei der frischen Zubereitung der Gerichte werden Zutaten von Landwirten und Betrieben aus der Region verwendet. Von Fleischspezialitäten über Fisch, Ente und Pasta ist für jeden Geschmack etwas dabei. Beliebt ist unter anderem die Lüttelforster Mühlenpfanne, bestehend aus Schweinelendchen mit Champignonrahmsoße und Bratkartoffeln. Zum Verfeinern der Gerichte verwendet der Koch nur frische Kräuter aus seiner eigenen Kräuterpyramide. Auch bei Gluten- oder Laktoseunverträglichkeit wird eine geeignete Mahlzeit zubereitet. Serviert werden die Gaumenfreuden im Wirtshaus und der Mahlstube. Ein Kamin sorgt im Winter für wohlige Wärme, ein besonderer Blickfang ist der alte Mahlstein. Eine Übernachtung ist ebenfalls möglich, geschmackvoll eingerichtete Zimmer lassen bitten. 

Vor kurzem angesehen

Die anderen ansehen

Tipps von Fans

Es wurden noch keine Tipps eingegeben. Sie sind der Erste! Klicken Sie auf den obigen Button, um Ihren Tipp einzureichen.